Walter Ulbricht - Zitate

From Famous Quotes

Jump to: navigation, search

Inhaltsverzeichnis

Walter Ulbricht (1893-1973)

deutscher Politiker (SED)

Überprüft

  • "Die Bauarbeiter unserer Hauptstadt beschäftigen sich hauptsächlich mit Wohnungsbau, und ihre Arbeitskraft wird dafür voll eingesetzt. Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten." - am 15. Juni 1961 auf einer Pressekonferenz in Berlin (Ost), keine zwei Monate vor dem Beginn der Arbeiten am Mauerbau
  • "Es gibt unter den Studenten Elemente, die die ganze Aufmerksamkeit auf die Vergangenheit lenken. Wie soll man also die Studenten behandeln? Ich halte es hier mit dem Arbeiter, der gesagt hat: Die brauchen einen Schlag ins Genick." - 1956
  • "Es muss demokratisch aussehen, aber wir müssen alles in der Hand haben." - 1945, überliefert von Wolfgang Leonhard in "Die Revolution entlässt ihre Kinder"
  • "Ist es denn wirklich so, dass wir jeden Dreck, der vom Westen kommt, nu kopieren müssen? Ich denke, Genossen, mit der Monotonie des Je-Je-Je, und wie das alles heißt, ja, sollte man doch Schluss machen." - 1965 auf dem 11. Plenum des ZK der SED gegen die westliche Rockmusik gerichtet, anspielend auf das "Yeah, Yeah, Yeah" der Beatles
  • "Wenn ich durch die Straßen gehe // und etwas Neues Schönes sehe // dann weise ich stolz darauf: Das hat mein Freund getan // mein Freund der Plan." - 1953 im DDR-Rundfunk

Zugeschrieben

  • "Wenn ich mir die Frage stellen soll wer besser war, Goethe oder Schiller, so muss ich diese Frage mit einem eindeutigen »Ja« beantworten."
  • "Wie schon der Lateiner sagte, Quo vadis - wem nützt es?"
  • "Niemand hat die Absicht eine Mauer zu errichten."

Zitate mit Bezug auf Walter Ulbricht

  • "Und ich sage: Ulbricht wird an seiner Mauer ersticken." - Willy Brandt, Nach dem Bau der Berliner Mauer am 13. August 1961
comments powered by Disqus