Terry Pratchett - Zitate

From Famous Quotes

Jump to: navigation, search

Terry Pratchett (*1948)

englischer Fantasy-Schriftsteller

Überprüft

  • "Agnes hasste ihn. Perdita verachtete ihn nur. Hass ist das Gegenteil von Liebe und genauso attraktiv." - Ruhig Blut
  • "Alle Bibliotheken des Multiversums sind durch Bücherwurmlöcher miteinander verbunden. Hervorgerufen werden diese Phänomene von Verzerrungen in der Raum-Zeit, und dafür sind große Ansammlungen von Büchern verantwortlich." - Einfach Göttlich
  • "Als Menschen haben wir eine Menge nützlicher Arten von Lügen erfunden. Wie Lügen-für-Kinder (»soviel sie verstehen können«) gibt es Lügen-für-Chefs (»soviel sie wissen sollten«), Lügen-für-Patienten (»was sie nicht wissen, wird ihnen keine Sorgen bereiten«) und aus allen möglichen Gründen Lügen-für-uns-selbst." - Die Gelehrten der Scheibenwelt
  • "Auf der Scheibenwelt ist das Licht langsam und träge. Es hat nicht die geringste Eile, irgendeinen Ort zu erreichen. Warum auch? Bei Lichtgeschwindigkeit befindet sich alles an der gleichen Stelle." - Pyramiden
  • "Das ganze Leben ist so, als sähe man sich bewegliche Bilder an, dachte Viktor. Aber man betritt den Saal zehn Minuten nach Beginn der Vorstellung und niemand verrät einem, worum's geht. Man muss die Handlung alleine herausfinden." - Voll im Bilde
  • "Das Schicksal gewinnt immer… Zumindest dann, wenn sich die Leute an die Regeln halten." - Echt zauberhaft
  • "Der Glaube verleiht den Göttern auf gleiche Weise Gestalt, wie eine gallertartige Masse eine Gußform füllt. Götter sind oft wie Väter, schrieb der Agnostiker Abraxas. Götter werden zu einem großen Bart am Himmel, weil der Vater für den Dreijährigen ein großer Bart am Himmel ist." - Einfach göttlich
  • "Die hohe Konzentration an lautlos in die Welt strömender Geschichte kann überwältigend wirken. Zeit ist eine Droge: Zu viel davon bringt einen um." - Einfach göttlich
  • "Die Intelligenz des Wesens namens »Menschenmenge« ist nicht höher als die Quadratwurzel der Anzahl aller Personen." - Fliegende Fetzen
  • "Dinge, die wie Dinge aussehen wollen, sehen manchmal mehr wie Dinge aus, als Dinge." - MacBest
  • "Ein Jahr verstrich. Die Tage folgten geduldig aufeinander. Als das Multiversum entstand, hatten sie versucht, alle gleichzeitig zu vergehen, doch das klappte nicht." - MacBest
  • "Ein Mann mochte sich über Jahrzehnte hinweg mit dem Privatleben von Elementarteilchen beschäftigen, um plötzlich herauszufinden: Er wusste entweder was er war oder wo er war - aber nicht beides zugleich." - Schweinsgalopp
  • "Es gibt keine Gerechtigkeit, es gibt nur mich!" - Gevatter Tod in Terry Pratchetts Romanen
  • "Es gibt nichts daran auszusetzen, daß Menschen für Lügen sterben. Aber die Wahrheit ist viel zu kostbar, um den Tod zu rechtfertigen." - Einfach göttlich
  • "Es kommt darauf an, die Stärke der Welle richtig zu beurteilen, und dann auf ihr zu reiten." - Einfach göttlich
  • "Fünf Ausrufezeichen - sicherer Hinweis auf geistige Umnachtung." - Mummenschanz
  • "Im großen und ganzen gesehen kann man an schlimmeren Orten begraben sein als im Innern eines Löwen." - Einfach göttlich
  • "In den meisten Bereichen versagen Regierungen, aber sie erweisen sich als geradezu verblüffend fähig, wenn es darum geht, Dinge zu vertuschen." - Schweinsgalopp
  • "Leute, die keine anderen Leute brauchten, mußten anderen Leuten zeigen, daß sie Leute waren, die keine anderen Leute brauchten." - Mummenschanz
  • "Magie bedeutete, das Sein mit Worten zu beschreiben, die es nicht ignorieren konnte." - Pyramiden
  • "Man gebe mir eine stabile Stange und eine Wand, an der ich mich abstützen kann, dann könnte ich die Welt aus den Angeln heben." - Einfach göttlich
  • "Man vertraue den Göttern nicht. Aber Schildkröten verdienen es, daß man an sie glaubt." - Einfach göttlich
  • "Manchmal sind die Wellen noch größer als sonst. Nichts kann ihnen widerstehen. Aber wenn man auf ihnen reitet, ertrinkt man nicht." - Einfach göttlich
  • "Mir gefällt die Demokratie. Man braucht jemanden, dem alle mißtrauen. Weil... Dann sind alle zufrieden." - Einfach göttlich
  • "Nach dem Philosophen Ly Schwatzmaul findet man immer dort besonders viel Chaos, wo man nach Ordnung sucht. Das Chaos besiegt die Ordnung weil es besser organisiert ist." - Echt zauberhaft
  • "Optimismus ist, bei Gewitter auf dem höchsten Berg in einer Kupferrüstung zu stehen und »SCHEISS GÖTTER!« zu rufen."
  • "So weiß man zum Beispiel, dass wichtige Unternehmen organisiert werden müssen, doch konzentriert man sich beim Organisieren vor allem auf die Organisation und nicht auf das Unternehmen. Ein zweiter Fehler besteht darin zu glauben, Ruhe sei immer was Gutes." - Der Zeitdieb
  • "Studenten kommen von der Schule im festen Glauben, dass sie nahezu alles wissen, und Jahre später gehen sie mit der Gewissheit ab, praktisch nichts zu wissen. Wo ist das Wissen geblieben? In der Universität natürlich, wo es sorgfältig getrocknet und gelagert wird. Deswegen bezeichnet man Universitäten als Horte des Wissens." - Die Gelehrten der Scheibenwelt
  • "Vierzig Menschen müssen mit beiden Beinen fest auf dem Boden stehen (und vor allem hart arbeiten), damit ein Priester in Gedanken jenseits der Wolken weilen und von morgens bis abends den Göttern dienen kann." - Einfach göttlich
  • "Weisheit gehört zu den wenigen Dingen, die um so größer wirken, je weiter sie entfernt sind." - Total verhext
  • "Wenn das Ungewöhnliche lange genug andauert, wird es normal. Allerdings: Es fiel schwer, so etwas zu erklären." - Voll im Bilde
  • "Wenn man bei jemandem Rat sucht, so erwartet man eigentlich gar nicht, dass man auch Rat bekommt. Man möchte nur Gesellschaft haben, während man mit sich selbst redet." - Fliegende Fetzen

Zugeschrieben

  • "Das scheint einen bezeichnenden Unterschied zwischen Europäern und Amerikanern aufzuwerfen. Ein Europäer sagt: »Ich kann das nicht verstehen, was ist falsch an mir?«, ein Amerikaner: »Ich kann das nicht verstehen, was ist falsch an ihm?«"
  • (Original engl.: "That seems to point up a significant difference between europeans and americans. An european says: »I can't understand this, what's wrong with me?«, an american says: »I can't understand this, what's wrong with him?«")
comments powered by Disqus